A. Reeg erhält Zertifizierung

Ausgezeichnetes Kita-Essen

Gutes Essen wird in Kindertagesstätten immer wichtiger!

12 evangelische Kitas aus dem Gebiet der EKHN wurden am 31. Januar 2019 für ihr gutes Essensangebot ausgezeichnet! Professor Dr. Günter Eissing vom Institut für Gesundheitsförderung und Verbraucherbildung der Technischen Universität Dortmund überreichte die Zertifikate in der Pfarrscheune von Wiesbaden-Igstadt

Auch Sabine Herrenbrück, Leiterin des Fachbereichs Kindertagesstätten ließ im Namen der EKHN gratulierten und den Kirchengemeinden für ihr Engagement danken. Die zertifizierten Kitas hätten bewiesen, dass sie gutes Essen auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse böten. Sie seien sozusagen die Vorreiter. Zukunftsperspektive sei, dass in allen Kitas ein Zertifikat ausgestellt werden könne, denn gutes Essen sei ein wichtiger Baustein für die Qualität einer Kindertagesstätte.
Es wurde betont, dass man mit dem Zertifikat einen guten Standard habe, den man selbstbewusst vertreten könne.
Die Auszeichnung basiert unter anderem auf den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und den sogenannten "D-A-CH"-Referenzwerten für Nährstoffzufuhr. Professor Dr. Günter Eissing vom Institut für Gesundheitsförderung und Verbraucherbildung der Technischen Universität Dortmund betreut das Zertifizierungsprogramm. Prof. Dr. Eissing zeigte sich überrascht über die gute Qualität der Einrichtungen, die er besucht hatte. In seiner Rede unterstrich er noch einmal, wie wichtig ein gutes Essen für die körperliche und die geistige Gesundheit ist.

Aus unserem Dekanat Vorderer Odenwald nahm Anke Reeg, Hauswirtschaftskraft in der Ev. Kita Reinheim im Beisein der Kita-Leiterin, Monika Vogel, der Kirchenvorstand-Vorsitzenden, Christel Oertl und Pfr H.G. Treblin die Auszeichnung entgegen.